Landtagswahl in Sachsen absagen?

Veröffentlicht am

Von Gastautor Dieter Schneider

Statt deprimiert zu sein, wenn wir bisher verborgene Fehler an uns entdecken, hätten wir eher Ursache zu frohlocken – wie der Seemann froh ist, das Leck gefunden zu haben, dass sonst das Schiff hätte zum Sinken bringen können.

Prentice Mulford „Unfug des Lebens und des Sterbens“

Manfred Hettlage schreibt zur Landtagswahl in Sachsen völlig zutreffend: Die Lage ist vollkommen verfahren. Dazu bietet er dann als Ausweg an:

Die salomonische Lösung kann also nur darin liegen, die AfD nicht anders zu behandeln als die anderen Parteien. Ihr ist also der Wechsel zur Gruppenwahl zu gestattet, weil er auch den anderen Parteien gestattet wurde.

„Landtagswahl in Sachsen absagen?“ weiterlesen

Identitätsverzicht als Verbrechensprävention

Veröffentlicht am

Wie das Bekenntnis zur eigenen Identität zur Ursache für Verbrechen mutiert

von Gastautor Josef Hueber

„Die tödliche Attacke […] auf einen achtjährigen Jungen
kann kein Beleg dafür sein, dass die deutsche Flüchtlings-
und Sicherheitspolitik gescheitert ist.“
(NZZ, Benedict Neff, Berlin)

Das abscheuliche Verbrechen am Frankfurter Hauptbahnhof gehört noch nicht zu den Nachrichten von gestern, die bald wieder vergessen sind, Gottseidank! Bei der offiziellen, von „Experten“ vorgenommenen Ursachenanalyse fällt auf, dass die Fehler der Politik nicht benannt werden. Auch der kulturelle Hintergrund des Täters im Hinblick auf Gewalt steht nicht im Zentrum der Analysen.
Eine neuartige These, veröffentlicht in der Neuen Zürcher Zeitung vom 30. Juli, tritt auf den Plan: Die leidenschaftliche Debatte über Migration sowie die vorgenommene Unterscheidung zwischen Deutschen und Ausländern könnte ein Motiv für Terror dieser Art sein. Die Gegner der außer Kontrolle geratenen Zuwanderung als die eigentlich Verantwortlichen für Terrorismus in Deutschland?
„Identitätsverzicht als Verbrechensprävention“ weiterlesen

Jäger und Gejagte / Treiber und Getriebene

Veröffentlicht am

von Gastautor Josef Hueber

Es war einmal eine Zeit, in der es unvorstellbar war, dass Unkenntnis die treibende Kraft der Politik war. Entscheidungen aufgrund von Ignoranz galten als Schildbürgerstreiche, wenn man, wie im Märchen, mit Säcken Licht ins Rathaus tragen wollte. In Deutschland scheint sich das Märchen zu wiederholen. Allerdings ist es jetzt nicht mehr zum Lachen. Ignoranz treibt nämlich die Politik in Umwelt- und Energiefragen vor sich her. Da nützt die Physik-Promotion unserer Kanzlerin nichts mehr.
„Jäger und Gejagte / Treiber und Getriebene“ weiterlesen

Die deutschen Jakobiner wollen Beugehaft für Kretschmann

Veröffentlicht am

Nein, eine Guillotine hat die Deutsche Umwelthilfe noch nicht aufgestellt. Die Zeiten haben sich geändert, die Methoden sich verfeinert. Aber die Art, wie eine Revolution ihre Kinder frisst, kann man schon in der Spätphase der Französischen Revolution studieren. Erst wurde der reaktionäre Adel geköpft, der vorher jahrelang die Enzyklopädisten gehätschelt und ihre Ideen verbreitet hat. Hat es Ludwig XVI vielleicht getröstet, dass er das Messer, das auf ihn herabfuhr, selbst perfektioniert hat? Nach dem Adel kamen die Bürger, schließlich die Revolutionäre selbst aufs Schafott. Am Ende mussten auch Robespierre und Saint Just daran glauben, weil sie den Konvent mit einer Todesliste betreten hatten, auf der die Hälfte aller seiner Mitglieder stand. Erst da raffte sich der Konvent auf und machte dem blutigen Treiben ein Ende.

Die Deutsche Umwelthilfe ist der staatlich geförderte Verein, der mittels politisch eingeführten Verbandsklagerechts begonnen hat, die Bürger unseres Landes mit Verboten zu überziehen. „Die deutschen Jakobiner wollen Beugehaft für Kretschmann“ weiterlesen

Draghis Erbe Teil 2: Christine Lagarde

Veröffentlicht am

Von Gastautor F. L.

In den letzten Wochen wurde so viel über die Wahl von Ursula von der Leyen zur Präsidentin der Europäischen Kommission gesprochen, dass die Personalentscheidung Christine Lagarde mehr oder weniger untergegangen ist. Ende Oktober wird die bisherige Chefin des IWF den womöglich wichtigsten Posten in der Eurozone übernehmen, und dass für voraussichtlich 8 Jahre.

„Draghis Erbe Teil 2: Christine Lagarde“ weiterlesen

Du hast den Anstand vergessen, Michael

Veröffentlicht am

Nicht mal mehr einen Monat bis zu den Landtagswahlen- und die Angst der CDU steigert sich zur Hysterie. Statt das Ruder herumzureißen und beherzt Politik für die Bürger zu machen, kämpft Ministerpräsident Kretschmer im zähen Schlamm völlig verfehlter politisch-korrekter Vorgaben. Um irgendwie doch noch zu reüssieren, lässt er jeden Anstand vermissen und denunziert den politischen Hauptkonkurrenten AfD. Dem „Focus“ diktierte er in den Blog, er sähe „in der Tonlage“ Parallelen zwischen AfD und NPD. Natürlich bleibt er jeden Beweis schuldig, denn in der heutigen Hexenwahn-Atmosphäre genügt die Anschuldigung, die von den Haltungs-Journalisten ungeprüft eifrig verbreitet wird. „Du hast den Anstand vergessen, Michael“ weiterlesen

30 Jahre Friedliche Revolution

Veröffentlicht am

Sechster August 1989

Nach dem Eingeständnis vom Vortag, dass die DDR ein Flüchtlingsproblem hat, folgt nun die Drohung: die Regierung warnt ihre Bürger davor, ihre Ausreise durch die bundesdeutschen Botschaften erzwingen zu wollen. Über den Allgemeinen Deutschen Nachrichtendienst gibt sie bekannt, dass Reisefragen eine „innere Angelegenheit der DDR“ sind. „30 Jahre Friedliche Revolution“ weiterlesen

Vorsicht Ratschläge: Schwert-Mord in Stuttgart: Täter mit dem Auto umfahren?

Veröffentlicht am

Von Gastautor Steffen Meltzer

Ein Mann wird auf offener Straße regelrecht abgeschlachtet. Bilder der bestialischen Straftat machen die Runde, Videos werden verteilt und in den sozialen Netzwerken veröffentlicht. Das Opfer bekommt einen Namen und ein Gesicht, es wird damit verewigt. Die Stuttgarter Polizei sieht sich veranlasst, eine Liste mit Verhaltensregeln zu veröffentlichen, „die helfen sollen, sollte es zu dem seltenen Fall der Konfrontation mit einem Bewaffneten kommen.“

„Vorsicht Ratschläge: Schwert-Mord in Stuttgart: Täter mit dem Auto umfahren?“ weiterlesen

Der Widerspenstigen Zähmung im Islam

Veröffentlicht am

von Gastautor Dr. Wolfgang Hintze

Es ist verblüffend, dass über die Vereinbarkeit des Islams mit den Werten des Grundgesetzes und unserer westlichen Gesellschaft allen Ernstes immer noch kontrovers gestritten wird. Dabei ist die Unvereinbarkeit leicht nachzuweisen.

„Der Widerspenstigen Zähmung im Islam“ weiterlesen