Das Buch zum #Greta-Phänomen – Einschub III: Asylkrise in Schweden oder Greta riecht am syrischen Essen

Veröffentlicht am

6/9 – Artikelserie zum Buch von Malena Ernman, der Mutter von Greta

Von Gastautor P.D.

Es ist nur eine Szene im Buch, aber ich möchte sie dem geneigten Leser nicht vorenthalten, da sie einen Schattenriss auf eine Episode in der schwedischen und deutschen Geschichte wirft, die vielen noch sehr präsent ist: Auch die Asylkrise hat im Leben der Familie Thunberg-Ernman einen Kurzauftritt.

„Das Buch zum #Greta-Phänomen – Einschub III: Asylkrise in Schweden oder Greta riecht am syrischen Essen“ weiterlesen

Kleine Probleme in Zeiten großer Fragen

Veröffentlicht am

von Gastautor Michael Wolski

In Zeiten großer Fragen wie Klimaschutz, Umweltschutz und Gendergerechtigkeit beschloss ich etwas Profanes zu tun:
 Eine Waschmaschine bei einem nationalen Marktführer des Online-Handels für Weiße Ware zu kaufen. Auf dessen Webseite wurde ich informiert, dass die Firma folgende universalen Werte hochhält.

Sie bekennt sich zu:
1. Co2 Reduzierung,
2. Energie-Effizienz,
3. Nachhaltigkeit für alles Bio und Gute, wie auch die Waldbewirtschaftung
4. sozialer Verantwortung,
5. Umweltschutz und Ressourceneffizienz,
6. pelzfreiem Einkaufen,
7. Mitarbeiter-Zufriedenheit.

Sie spüren schon bei diesem Wording: Da ist man geborgen und weiß, man ist in guten Händen, hat man doch sonst nur Furcht vor dem morgigen Tag – denken wir an Gretas Warnungen, die Plastiktüten am Strand einsamer Inseln und den Gender-Pay-Gap. „Kleine Probleme in Zeiten großer Fragen“ weiterlesen

Das Buch zum #Greta-Phänomen – Einschub II:
Klima oder die Feigheit der selbsternannten Feministin

Veröffentlicht am

5/9 – Artikelserie zum Buch von Malena Ernman, der Mutter von Greta

Von Gastautor P.D.

Um Klima geht es in den ‚Szenen aus dem Herzen‘ natürlich auch ab und zu. Aber dem geneigten Leser dürfte klar sein, zu welchem Urteil ich hier komme. Sind die Beschreibungen der familiären Belastungen und neuropsychiatrischen Probleme der Töchter offen, schonungslos und meist ehrlich, so wirken die Passagen über Klima, Klimaforschung und Klimapolitik aufgesetzt und tendenziell peinlich.

„Das Buch zum #Greta-Phänomen – Einschub II:
Klima oder die Feigheit der selbsternannten Feministin“
weiterlesen

Das Buch zum #Greta-Phänomen – Einschub I:
Eurovision Song Contest 2009
oder Malenas Waterloo

Veröffentlicht am

4/9 – Artikelserie zum Buch von Malena Ernman, der Mutter von Greta

Von Gastautor P.D.

Der eigentliche Einschnitt der beruflichen Karriere von Malena Ernman war ihr Sieg im schwedischen Vorausscheid für den Eurovision Song Contest 2009 und ihr Auftritt (und ihr Abschneiden) bei selbigem in Moskau. Malena beschreibt den ESC-Einschnitt ausführlich in Szene 4, 15 und 61.

In Szene 15 (‚Philanthropie-Junkies‘) bemerkt sie, wie der Erfolg im schwedischen Vorentscheid sie berühmt gemacht hat: ‚Ich war achtunddreißig Jahre alt, als ich berühmt wurde. Bekannt war ich schon, bevor ich den schwedischen ESC-Vorentscheid gewann.

„Das Buch zum #Greta-Phänomen – Einschub I:
Eurovision Song Contest 2009
oder Malenas Waterloo“
weiterlesen

30 Jahre Friedliche Revolution

Veröffentlicht am

Vierzehnter Juni 1989

Während in der DDR die Pädagogen auf ihrem Kongress weiter über die sozialistische Erziehung der Jugend „im Geiste des Sozialismus“ diskutieren und dabei wunschgemäß feststellen, dass dazu eine gesunde Erziehung zum Hass auf den Klassenfeind gehört, ergibt sich jener Klassenfeind gerade der Gorbimanie.
Die Szenen, die sich bei Gorbatschows Staatsbesuch in der Bundesrepublik abspielen, gleichen totalitären Jubel-Veranstaltungen, nur dass der Jubel ganz freiwillig abgeliefert wird. „30 Jahre Friedliche Revolution“ weiterlesen

Das Buch zum #Greta-Phänomen – Tochter Beata oder die schrecklichste Mutter der Welt

Veröffentlicht am

3/9 – Artikelserie zum Buch von Malena Ernman, der Mutter von Greta

Von Gastautor P. D.

Tochter Beata ist ganz nach der Mutter geschlagen und offenbar auch deren Favorit. Durch Beatas neuropsychatrische Probleme wird eine schwierige Familiensituation unerträglich. Beata ist drei Jahre jünger als Greta und leidet wohl massiv unter der Überaufmerksamkeit der Eltern für die Probleme von Greta.

„Das Buch zum #Greta-Phänomen – Tochter Beata oder die schrecklichste Mutter der Welt“ weiterlesen

Sechs Punkte, die Anne Frank heute ihrem Tagebuch hinzufügen würde

Veröffentlicht am

von Rabbi Marvin Hier und Rabbi Abraham Cooper, übersetzt von VL

Am Mittwoch, dem 12. Juni wäre Anne Frank 90 Jahre alt geworden. Durch ihr Tagebuch wurde sie zum globalen Symbol für die 1,5 Millionen anderen beinahe vergessenen unschuldigen jüdischen Kinder, die von den deutschen Nazis und ihren willigen europäischen Kollaborateuren ermordet wurden.
„Sechs Punkte, die Anne Frank heute ihrem Tagebuch hinzufügen würde“ weiterlesen

Die weiße Weste des linken Antisemitismus

Veröffentlicht am

Zum Propaganda-Trick der politisch und medial linken Einheitsfront, wonach gegenwärtiger Antisemitismus ausschließlich im Nationalsozialismus zu verorten ist und es keinen Sumpf des linken Judenhasses gibt

von Gastautor Josef Hueber

manche meinen
lechts und rinks
kann man nicht velwechsern
werch ein llltum
Ernst Jandl

“Die zeitgenössische Linke muss verstehen,
dass die sowjetische Geschichte ihre Geschichte ist.”
Izabella Tabarovsky

„Die weiße Weste des linken Antisemitismus“ weiterlesen

Das Buch zum #Greta-Phänomen – Tochter Greta oder eine Schule für Lehrer mit besonderen Wünschen

Veröffentlicht am

2/9 – Artikelserie zum Buch von Malena Ernman, der Mutter von Greta

Von Gastautor P.D.

Tochter Greta tritt als eigenständiger Akteur im Buch von ihrer Mutter Malena Ernman als Störfaktor in Szene 6 ‚Gnocchi‘ auf. Malena beschreibt schonungslos, wie ihre Tochter im Alter von 10/11, wir schreiben das Jahr 2014/15, in eine ganz schwere psychologische Krise gerät. Sie leidet unter schweren Essstörungen, die von der Mutter als tendenziell lebensbedrohend wahrgenommen werden.

Eindrücklich beschreibt Malena, wie sie und Svante zusammen um das Wohl der Tochter kämpfen müssen: Jede Mahlzeit gerät zum Ausnahmezustand. Die Familie dokumentiert die benötigte Zeit und die erkämpften Esserfolge: ‚Mittagessen: 5 Gnocchi. Zeit: 2 Stunden und 10 Minuten‘.

„Das Buch zum #Greta-Phänomen – Tochter Greta oder eine Schule für Lehrer mit besonderen Wünschen“ weiterlesen

Das Buch zum #Greta-Phänomen – Die Mutter oder eine wunderbare Zeit

Veröffentlicht am

1/9 – Artikelserie zum Buch von Malena Ernman, der Mutter von Greta

Von Gastautor P.D.

In Ihrem Buch ‚Szenen aus dem Herzen‘ beschreibt Malena Ernman ehrlich und ziemlich schonungslos, wie ihr erfolgreiches Leben als Opernstar aus dem Ruder läuft. Malena Ernman ist musikalisch hochbegabt und hat das Privileg am Ende einer guten Ausbildung im inneren Zirkel der schwedischen und globalen Opernwelt fest etabliert zu sein. Ihre Opernkarriere ist offenbar sehr erfolgreich und bringt sie in eine finanziell sehr auskömmliche Lage. An ihrer Seite ist ihr Mann Svante Thunberg – im Buch wird nicht so ganz deutlich, seit wann sie zusammen sind, aber sie haben zwei gemeinsame Töchter, Greta (Jg. 2003) und Beata (Jg. 2005) – laut Wikipedia sind sie seit 2004 verheiratet.

„Das Buch zum #Greta-Phänomen – Die Mutter oder eine wunderbare Zeit“ weiterlesen