Das Buch zum #Greta-Phänomen – Tochter Beata oder die schrecklichste Mutter der Welt

Veröffentlicht am

3/9 – Artikelserie zum Buch von Malena Ernman, der Mutter von Greta

Von Gastautor P. D.

Tochter Beata ist ganz nach der Mutter geschlagen und offenbar auch deren Favorit. Durch Beatas neuropsychatrische Probleme wird eine schwierige Familiensituation unerträglich. Beata ist drei Jahre jünger als Greta und leidet wohl massiv unter der Überaufmerksamkeit der Eltern für die Probleme von Greta.

Und soll sie als die Jüngere sogar die Probleme der Älteren abpuffern? So lese ich jedenfalls den Satz in Szene 10 (‚Teufelskreis‘), wo Malena die Essstörungskrise von Greta beschreibt und erwähnt, dass Greta in der Schule massiv gemobbt wird und keine Freunde hat – ‚Ich kann Deine Freundin sein‘ sagt die 6jährige Beata laut Mutter in dieser Situation.

Bei Beata entlädt sich der psychische Druck innerhalb der Familie – nach außen gibt sie, ganz im Gegensatz zu Greta – eher die Musterschülerin. Die Mutter beschreibt die Ausbrüche ihrer Tochter als ‚meltdowns‘. Sie erträgt das Zusammenleben mit ihren Eltern nicht. Sie macht die Nacht zum Tag, schläft gegen 17:00 ein und steht um 3 Uhr morgens auf. In einer der schonungslosesten Szenen des Buches (Szene 20) bringt Beata ihre Vorwürfe auf den Punkt: ‚Du bist die schlechteste Mutter auf der ganzen Welt, du verdammte Bitch!“. Mir nötigt es Respekt ab, dass Malena diesen Kernsatz sogar zum Untertitel der entsprechenden Szene macht: ‚Die schlechteste Mutter der Welt‘.

Mit der offiziellen Diagnose ADHS, einem konsequenten low arousal-Ansatz (bloß Neurosen nicht verstärken) und einer Trennung – Greta und Svante und Malena und Beata leben in verschiedenen Wohnungen (die komfortable finanzielle Lage der Familie kann an dieser Stelle nicht oft genug wiederholt werden) scheint sich die Lage etwas zu stabilisieren.

Greta – Serie

1/9 Die Mutter oder eine wunderbare Zeit

2/9 Tochter Greta oder eine Schule für Lehrer mit besonderen Wünschen

3/9 Tochter Beata oder die schrecklichste Mutter der Welt

4/9 Einschub I: Eurovision Song Contest 2009 oder Malenas Waterloo

5/9 Einschub II: Klima oder die Feigheit der selbsternannten Feministin

6/9 Einschub III: Asylkrise in Schweden oder Greta riecht am syrischen Essen

7/9 Einschub IV: Neuropsychatrische Diagnosen bei Mädchen

8/9 Svante, Gretas Vater, der eigentliche Schurke im Stück

9/9 Fazit oder die Revanche des unsichtbaren Mannes



Unabhängiger Journalismus ist zeitaufwendig

Dieser Blog ist ein Ein-Frau-Unternehmen. Wenn Sie meine Arbeit unterstützen wollen, haben Sie die Möglichkeit, mich mit einem Geldbetrag Ihrer Wahl zu unterstützen, so dass ich eine Recherchehilfe beschäftigen kann.
Bitte nutzen Sie dazu folgende Kontoverbindung:
Vera Lengsfeld
IBAN: DE55 3101 0833 3114 0722 20
Bic: SCFBDE33XXX

oder per PayPal:
Vera Lengsfeld unterstützen