Das Buch zum #Greta-Phänomen – Die Mutter oder eine wunderbare Zeit

Veröffentlicht am

1/9 – Artikelserie zum Buch von Malena Ernman, der Mutter von Greta

Von Gastautor P.D.

In Ihrem Buch ‚Szenen aus dem Herzen‘ beschreibt Malena Ernman ehrlich und ziemlich schonungslos, wie ihr erfolgreiches Leben als Opernstar aus dem Ruder läuft. Malena Ernman ist musikalisch hochbegabt und hat das Privileg am Ende einer guten Ausbildung im inneren Zirkel der schwedischen und globalen Opernwelt fest etabliert zu sein. Ihre Opernkarriere ist offenbar sehr erfolgreich und bringt sie in eine finanziell sehr auskömmliche Lage. An ihrer Seite ist ihr Mann Svante Thunberg – im Buch wird nicht so ganz deutlich, seit wann sie zusammen sind, aber sie haben zwei gemeinsame Töchter, Greta (Jg. 2003) und Beata (Jg. 2005) – laut Wikipedia sind sie seit 2004 verheiratet.

Malena Ernman beschreibt die Jahre bis zum Beginn der familiären Katastrophenzeit als sehr glücklich. Svante verzichtet nach Gretas Geburt (im Alter von 34 Jahren) auf seine eigene Karriere als Schauspieler und Künstler und managt Malena und die Familie. Malena charakterisiert eine insgesamt 12 Jahre dauernde Zeit als ‚anstrengend, aber auch wahnsinnig schön‘: Zwei Monate in einer Stadt und dann weiter zur nächsten: Berlin, Paris, Wien, Amsterdam, Barcelona usw. usw.

Die Sommer verbringt die Familie, die wie erwähnt offenbar auf Grund der sehr erfolgreichen Opernkarriere von Malena finanziell außerordentlich gut ausgestattet ist, in Glyndebourne, Salzburg oder Aix-en-Provence.

‚Frei und ungebunden‘. Malenas Opernarbeit und Svante als Manager und Familienmanager, keine Verwandten (außer Svantes Mutter), keine Freunde, keine Abendeinladungen, keine Feiern.

Malena: ‚Unser Alltag war unvergleichlich. Unser Alltag war einfach wunderbar.‘

 

Greta – Serie

1/9 Die Mutter oder eine wunderbare Zeit

2/9 Tochter Greta oder eine Schule für Lehrer mit besonderen Wünschen

3/9 Tochter Beata oder die schrecklichste Mutter der Welt

4/9 Einschub I: Eurovision Song Contest 2009 oder Malenas Waterloo

5/9 Einschub II: Klima oder die Feigheit der selbsternannten Feministin

6/9 Einschub III: Asylkrise in Schweden oder Greta riecht am syrischen Essen

7/9 Einschub IV: Neuropsychatrische Diagnosen bei Mädchen

8/9 Svante, Gretas Vater, der eigentliche Schurke im Stück

9/9 Fazit oder die Revanche des unsichtbaren Mannes



Unabhängiger Journalismus ist zeitaufwendig

Dieser Blog ist ein Ein-Frau-Unternehmen. Wenn Sie meine Arbeit unterstützen wollen, haben Sie die Möglichkeit, mich mit einem Geldbetrag Ihrer Wahl zu unterstützen, so dass ich eine Recherchehilfe beschäftigen kann.
Bitte nutzen Sie dazu folgende Kontoverbindung:
Vera Lengsfeld
IBAN: DE55 3101 0833 3114 0722 20
Bic: SCFBDE33XXX

oder per PayPal:
Vera Lengsfeld unterstützen