Wie dreckig sind Containerschiffe?

Veröffentlicht am

Ein Leserbreif zu: Schwarz-Grün holzt in Hessen ab.

Sehr geehrte Fr. Lengsfeld,

vielen Dank für die Mühe, dich Sie sich jeden Tag auf´s Neue machen.

Heute ist Ihnen aber ein Fehler passiert, d.h. vermutlich sind Sie einer Medienente aufgesessen. Dass 200 der “dreckigsten” Containerschiffe so viel CO2 ausstießen wie alle Autos der Welt zusammen, ist schlicht und einfach unzutreffend.

Überschlagen Sie bitte einmal – es gibt etwas über 1 Milliarde Autos in der Welt, jedes habe 100 kW, so käme man auf eine Gesamtleistung von 100 Mrd. kW. 1 großes Containerschiff der ”Emma Maersk”-Klasse hat einen Antrieb von 80.000 kW. Mal zweihundert ergäbe 16 Mio. kW, also ein Sechstausendstel!

Natürlich verbrennen die Schweröl, und das mit gutem Grund, und dadurch ist die SO2-Belastung auf offener See natürlich höher. Aber das ist eben kein Treibhausgas! Und die diesbezüglichen Grenzwerte werden gerade heruntergesetzt. Das mit diesen Lügenbehauptungen war eine Kampagne vom NaBu, wenn ich mich recht erinnere. Verschärfend kommt noch hinzu, dass Großaggregate, wie Schiffsdiesel natürlich einen erheblich besseren Wirkungsgrad haben, als so etwas minimäßiges, wie ein PKW-Motor.

Und frachtmäßig: Jedes dieser Containerschiffe bewegt ca. 7500 große Container.

1 LKW max 2. Man bräuchte also für EINE Schiffsladung 3750 LKWs – je 400 kW…

Sie sehen schon … alles Quatsch!

Mit freundlichen Grüßen!

M. Z.



Unabhängiger Journalismus ist zeitaufwendig

Dieser Blog ist ein Ein-Frau-Unternehmen. Wenn Sie meine Arbeit unterstützen wollen, haben Sie die Möglichkeit, mich mit einem Geldbetrag Ihrer Wahl zu unterstützen, so dass ich eine Recherchehilfe beschäftigen kann.
Bitte nutzen Sie dazu folgende Kontoverbindung:
Vera Lengsfeld
IBAN: DE55 3101 0833 3114 0722 20
Bic: SCFBDE33XXX

oder per PayPal:
Vera Lengsfeld unterstützen