Noch mehr Zensur bei GMX

Auf meinen gestrigen Artikel über die Löschpraxis bei GMX habe ich Hinweise von meinen Lesern erhalten, dass die schleichende Zensur bei GMX noch viel weiter geht.

Leserin E.B. schrieb mir:

„Ich kommentiere nicht bei GMX, jedoch habe ich ein Email Account dort.

Ungefragterweise verschiebt GMX von mir abonnierte News in den Spamorder.

Vorzugsweise von AfD Politikern, aber auch von Ihnen, Frau Steinbach oder Herrn Broder!!!

Wie kommt GMX dazu mich zu bevormunden oder gar erziehen zu wollen?“

Leser H.N. ergänzt einen anderen Aspekt:

GMX gehört zur United Internet AG. Deren Eigentümer Ralph Dommermuth hat der CDU unlängst € 500.000 gespendet, die größte Parteienspende in 2017 (bislang).

http://www.focus.de/finanzen/news/bundestagswahl-2017-internetmilliardaer-dommermuth-spendet-500-000-euro-an-die-cdu_id_7183012.html

Er engagiert sich in der „Flüchtling“sthematik, bei PI-News war dazu ein Artikel:

http://www.pi-news.net/wir-zusammen-wirtschaft-haelt-zur-deutschen-kanzlerin/

Ein Schelm, wer Schlechtes dabei denkt?