Ratten-Hauptstadt

Berlin ist die Hauptstadt der Ratten, hieß es in diversen Medienberichten der vergangenen Monate.

Die zunehmende Rattenplage ist eine unmittelbare Folge der Vermüllung des öffentlichen Raumes. Immer mehr Leute stellen ihren Müll einfach auf die Straße und pappen noch einen Zettel dran „Zu Verschenken“. Essensreste werden einfach ins Gebüsch geworfen. Das machen auch Gutangezogene und rot-grüne Besserverdiener. Die Stadt verwahrlost vor aller Augen.

Einmal mehr bewahrheitet sich die Broken Windows Theorie. Wenn man die Verwahrlosung einmal einreißen lässt, begibt man sich auf eine schiefe Ebene, die zu immer mehr Chaos und auch immer mehr Verbrechen führt. In New York hat eine Null-Toleranz-Politik dieses Abgleiten in den neunziger Jahren stoppen können. Im rot-rot-grünen Berlin darf man darauf aber wohl kaum hoffen. Die Stadt gibt einfach auf, auch angesichts offensichtlicher Straftaten.