30 Jahre Friedliche Revolution

Veröffentlicht am

Vierzehnter Mai 1989

Auf dem Platz des Himmlischen Friedens in Peking sind mehrere hundert Studenten für demokratische Freiheiten in den Hungerstreik getreten. Damit hat der Geist des Widerstandes China erreicht. Noch ahnt niemand, welch hohen Preis die mutigen Studenten zahlen müssen.
Während chinesische Studenten für mehr Freiheit ihr Leben riskieren, droht der Außenminister der UdSSR, Schewardnadse, der Nato, die Verschrottung der SS-20-Raketen einzustellen, wenn sie nicht auf ihre Atom-Modernisierung verzichtet. Schon am Inhalt der Drohung merkt man, dass es keine mehr ist. Die Sowjetunion kann am Ende ihrer Tage nur noch verschrotten, oder eben nicht. Sie hat keine Kraft mehr, die Rüstungsspirale weiter zu drehen.


1989: Tagebuch der Friedlichen Revolution
1. Januar bis 31. Dezember
Vera Lengsfeld



Unabhängiger Journalismus ist zeitaufwendig

Dieser Blog ist ein Ein-Frau-Unternehmen. Wenn Sie meine Arbeit unterstützen wollen, haben Sie die Möglichkeit, mich mit einem Geldbetrag Ihrer Wahl zu unterstützen, so dass ich eine Recherchehilfe beschäftigen kann.
Bitte nutzen Sie dazu folgende Kontoverbindung:
Vera Lengsfeld
IBAN: DE55 3101 0833 3114 0722 20
Bic: SCFBDE33XXX

oder per PayPal:
Vera Lengsfeld unterstützen