Das Bekenntnis des Attentäters Anis Amri vom 19.12.2016

Veröffentlicht am

Dokumentation aus Anlass des zweiten Jahrestages des Anschlages

von Gastautor Dr. Wolfgang Hintze

Wenige Stunden bevor der tunesische Flüchtling Anis Amri am 19. Dezember 2016 den verheerenden Anschlag auf den Berliner Weihnachtsmarkt auf dem Breitscheidplatz verübte, hat er in einem Video die Motivation für seine Tat festgehalten.

Damit sich jeder selbst ein eigenes Bild machen kann, dokumentieren wir hier den Wortlaut in deutscher Sprache.

Es folgt meine deutsche Übersetzung vom 17.12.2018 aus den englischen Untertiteln, die Daily Mail aus dem arabischen Original erstellt hat. Die Satzstruktur entspricht ungefähr den Sprechpausen, die Amri macht, um – wie es scheint – auf eine Rückmeldung in seinem Ohrhörer zu reagieren. Die Nummerierung der einzelnen Sätze stammt von mir.

Bekenntnis

1.Alles Lob gebührt Allah, und er sendet Segen und Frieden auf seinen Propheten Mohammed.
2.Ich, der ich hier stehe, gelobe, dem Kalifen Abu Bakr Al-Baghdadi zu gehorchen, was auch immer er mir befiehlt, auch wenn ich Abneigung dagegen haben sollte, und es unablässig zu tun, es sei denn, mir wird befohlen, etwas zu tun, von dem ich sicher weiß, dass es im Islam verboten ist.
3.Ich gelobe auch, für den Islam zu arbeiten, um zu herrschen, zu urteilen und nach seinen Regeln beurteilt zu werden und hart zu arbeiten, bis der Islamische Staat gut etabliert und gegründet ist.
4.Schließlich verspreche ich, mich aktiv und mit aller Kraft am Dschihad gegen die Feinde Allahs zu beteiligen.
5.Und jenen Ungläubigen, die die Muslime jeden Tag bombardieren, schwöre ich, dass wir Euch jagen und Euch wie Schweine für das töten, was Ihr mit diesen Muslimen tut.
6.Habt Ihr gedacht, dass das, was Ihr ihnen antut, ungestraft bleiben wird?
7.Es gibt Massen von Muslimen auf der ganzen Welt, die bereit sind, die Muslime zu rächen, die Ihr tötet.
8.Und sie werden gerächt werden, denn wir sind stark und entschlossen, dafür zu sorgen, dass Ihr den Preis für Eure Handlungen gegen sie zahlt.
9.Und ich rufe meine muslimischen Brüder und Schwestern auf der ganzen Welt auf, am Dschihad teilzunehmen und mit all Eurer Kraft für die Herrschaft dieser Religion zu kämpfen.
10.Wenn Ihr Euren Brüdern nicht an den Frontlinien beitreten könnt, dann kämpft für den Islam in Euren Ländern. Und wenn Ihr in Europa lebt, dann kämpft gegen diese Schweine, jeder nach seinen eigenen Fähigkeiten.
11.Möge Allah uns Erfolg in diesem Kampf geben.
12.Ich verpflichte mich Allah und gelobe, so viel Blut zu vergießen, wie es für den Islam nötig ist.
13.Ich bete zu Allah, mir den Weg zu ebnen, jene Ungläubigen zu töten, die den Islam und die Muslime bekämpfen.

Quellen:

Das Video mit englischen Untertiteln findet man hier hier, eine (hier nicht verwendete) Fassung mit (etwas holprigen) deutschen Untertiteln hier.

Anmerkung: das Video mit deutschen Untertiteln war noch vor einem Jahr auf Youtube verfügbar. Inzwischen ist es von Youtube gelöscht worden, und es erscheint stattdessen die Meldung “Dieses Video wurde entfernt, weil es gegen die Youtube-Nutzungsbedingungen verstößt.”

Dieser Löschvorgang war mit ein Grund, den Text des Bekenntnisse jetzt noch einmal zu dokumentieren.



Unabhängiger Journalismus ist zeitaufwendig

Dieser Blog ist ein Ein-Frau-Unternehmen. Wenn Sie meine Arbeit unterstützen wollen, haben Sie die Möglichkeit, mich mit einem Geldbetrag Ihrer Wahl zu unterstützen, so dass ich eine Recherchehilfe beschäftigen kann.
Bitte nutzen Sie dazu folgende Kontoverbindung:
Vera Lengsfeld
IBAN: DE55 3101 0833 3114 0722 20
Bic: SCFBDE33XXX

oder per PayPal:
Vera Lengsfeld unterstützen