Was die Medien beim Thema Migration verschweigen

Veröffentlicht am

Von Manuel Hinzen auf politikbildung.de

Objektive Fakten zur Migration in Deutschland

• Arbeitslosengeld II Gesamtausgaben 2015 – 42,06 Mrd. €
• Ausgezahlte Kindergeldbeträge 2015 – 34,3 Mrd. €
• Bauausgaben des deutschen Staates insgesamt 2015 – 33,1 Mrd. €
• Erziehungsgeld/Elterngeld 2017 – 6,4 Mrd. €
• Ausgaben für Bundesautobahnen und Bundesstraßen 2017 – 3,2 Mrd. €
• Flüchtlingskosten Bund und Länder 2016 – 35,4 Mrd. € !

Vielleicht fällt anhand dieser obigen Liste auf, warum die Bildung und Infrastruktur so schlecht ist in Deutschland.

Sind das nun die Facharbeiter?

  • „18% aller Hartz4-Empfänger sind Ausländer, während der Anteil der Ausländer an der Gesamtbevölkerung bei 7,3% liegt.“ [Quelle: Hans-Werner Sinn, ifo Institut]
  • „Er [Bernd Raffelhüschen] sagt, dass 1 Millionen Flüchtlinge in der Generationenrechnung den Staat €450 Milliarden kosten. Das sind €450.000 pro Kopf.“ [Quelle: Hans-Werner Sinn, ifo Institut im Vortrag „Die neue Völkerwanderung“ (zu finden auf Youtube)]
  • 70% der bisherigen Immigranten brechen laut Handwerkskammer ihre Lehre ab (Deutsche 25%). [Quelle: ifo Institut]
  • Von Immigranten aus der muslimischen und afrikanischen Welt nach 2007 haben 43% kein Erwerbseinkommen. [Quelle: ifo Institut]
  • Migranten aus der zweiten Generation sind nicht besser, sondern schlechter integriert als aus der ersten Generation. [Quelle: ifo Institut]
  • Ca. 30% der Häftlinge in Deutschen Gefängnissen sind Ausländer.
  • In Sachsen wurden 33 Prozent aller Straftaten von Ausländern verübt und das bei einem Bevölkerungsanteil von 4 Prozent.

Hilft Migration den realen Flüchtlingen?

  • Nur wer sich leisten kann, für mehrere Tausend Euro Schlepper zu bezahlen, kommt nach Europa.
  • Mit dem gleichen Euro könnte durch Hilfe vor Ort 30 mal mehr Geflüchteten geholfen werden.
  • Asylbetrüger könnten nicht realen Flüchtlingen den Platz und das Geld wegnehmen.
  • Die Arbeitskräfte, welche nun in Europa leben, werden für den Wiederaufbau der befriedeten Kriegsgebiete benötigt.
  • Nur ein stabiles Deutschland kann anderen Ländern helfen.
  • Den Migranten müsste nicht auf undemokratische Weise die deutsche Kultur aufgezwungen werden.
  • Niemand würde sein Leben auf der Reise nach Mitteleuropa riskieren müssen.
  • Immer mehr Netto-Steuergeldbezieher wandern ein und Steuergeldzahler wandern aus.

Ist Deutschland wirklich so reich?

• 540.000 Seniorenwohnungen fehlen allein in Nordrhein-Westfalen.
• 40% der Deutschen müssen sich ab 2030 auf Altersarmut einstellen. Ab €855 im Monat gilt der Deutsche schon nicht mehr als arm, sondern ist Teil der Mittelschicht.
• 40% der Deutschen verdienen weniger als €1300 netto im Monat.
• Jeder bundesdeutsche Steuerzahler ist durch die Staatsverschuldung mit €26 Tausend bei den Milliardären im In- und Ausland verschuldet, welche hierfür regelmäßig Zinsen kassieren.
• 13 Millionen Deutsche haben keine Stelle bei der mehr als Hartz 4 bei rum kommt.
• In Deutschland leben über 2,5 Millionen Kinder in Einkommensarmut. Dies entspricht etwa 19,4 Prozent aller Personen unter 18 Jahren
• Die Zahl der Menschen ohne Wohnung ist von 2013 bis 2015 um 18 Prozent auf 335.000 gestiegen.
• Die Mietpreise explodieren nicht nur in den Ballungszentren, sondern in der gesamten Bundesrepublik, weil immer mehr Menschen nach Deutschland kommen.



Unabhängiger Journalismus ist zeitaufwendig

Dieser Blog ist ein Ein-Frau-Unternehmen. Wenn Sie meine Arbeit unterstützen wollen, haben Sie die Möglichkeit, mich mit einem Geldbetrag Ihrer Wahl zu unterstützen, so dass ich eine Recherchehilfe beschäftigen kann.
Bitte nutzen Sie dazu folgende Kontoverbindung:
Vera Lengsfeld
IBAN: DE55 3101 0833 3114 0722 20
Bic: SCFBDE33XXX

oder per PayPal:
Vera Lengsfeld unterstützen