FFP2-Masken schaden mehr, als sie nützen – nicht nur in Berlin

Veröffentlicht am

Gastautor Wolfgang Holzapfel beschäftigt sich mit einer Veröffentlichung der Deutschen Gesellschaft für Krankenhaushygiene zum Beschluss des Berliner Senats, eine FFP2-Maskenpflicht in Berlin einzuführen. Vorher hatte diese Gesellschaft schon eine Ähnliche Stellungnahme zur FFP2-Maskenpflicht in Bayern abgegeben. Jeder sollte wissen, wie FFP2-Masken seine Gesundheit gefährden.

Berlin, 12.04.2021/cw – Die Deutsche Gesellschaft für Krankenhaushygenie e.V. hat in einer Erklärung den Beschluss des Berliner Senats vom Mittwoch, 31. März 2021, eine FFP2-Maskenpflicht im öffentlichen Leben einzuführen, kritisiert und eine dringende Überprüfung gefordert. Der Beschluss gefährde mehr als dass er nützt. Wir geben nachstehend die Bedenken der Gesellschaft zur Kenntnis, die diese am 31. März veröffentlicht hat.



Unabhängiger Journalismus ist zeitaufwendig

Dieser Blog ist ein Ein-Frau-Unternehmen. Wenn Sie meine Arbeit unterstützen wollen, haben Sie die Möglichkeit, mich mit einem Geldbetrag Ihrer Wahl zu unterstützen, so dass ich eine Recherchehilfe beschäftigen kann.
Bitte nutzen Sie dazu folgende Kontoverbindung:
Vera Lengsfeld
IBAN: DE55 3101 0833 3114 0722 20
Bic: SCFBDE33XXX

oder per PayPal:
Vera Lengsfeld unterstützen