Erste Demonstration gegen die Antifa in Hamburg!

Veröffentlicht am

Hamburg ist immer eine Reise wert. Am morgigen Sonnabend bietet es sogar eine Premiere: Die erste Demonstration gegen die Antifa! Anlass ist ein Kongress, den die Antifanten in der Hafenstadt, die neben Berlin als ihre Hochburg gilt, abhalten.

Nach den Ausschreitungen während des G-20-Gipfels im vergangenen Jahr haben die Hamburger die Nase voll von den gewalttätigen Exzessen der Antifanten.

Deshalb haben sie eine Demonstration „Gegen Linksextremismus und linke Gewalt, für ein tolerantes Europa!“ angemeldet, die von der völlig überraschten Polizei auch genehmigt wurde.

Zwar ist den Demonstranten verboten worden, ihre Veranstaltung direkt vor der „Roten Flora“ abzuhalten, aber auch aus einiger Entfernung wird es eine neue Erfahrung für die Antifa sein, Gegenwind zu bekommen. Für Interessenten: Zwischen 14:00 – 16:00 Uhr beim Schlump / Gustav-Falke-Straße, beim U-Bahnhof Schlump .

Man kann den Veranstaltern, der „Initiative für ein soziales und tolerantes Europa“ nur Hals-und Beinbruch wünschen! (Für alle, die das nicht wissen: Das ist ein spöttisches: Alles Gute!)



Unabhängiger Journalismus ist zeitaufwendig

Dieser Blog ist ein Ein-Frau-Unternehmen. Wenn Sie meine Arbeit unterstützen wollen, haben Sie die Möglichkeit, mich mit einem Geldbetrag Ihrer Wahl zu unterstützen, so dass ich eine Recherchehilfe beschäftigen kann.
Bitte nutzen Sie dazu folgende Kontoverbindung:
Vera Lengsfeld
IBAN: DE55 3101 0833 3114 0722 20
Bic: SCFBDE33XXX

oder per PayPal:
Vera Lengsfeld unterstützen