Nachtgedanken einer Bürgerin

Veröffentlicht am

Von Gastautorin M. Sch.

Jeder, der es wissen will, kann es mittlerweile recherchieren und in Erfahrung bringen. Es liegt mehr oder weniger offen vor aller Augen. Doch die meisten machen ihre Augen zu beziehungsweise öffnen sie nach wie vor dem Falschen. Die tagtägliche Gehirnwäsche und Propaganda verfehlt ihre Wirkung nicht, auch wenn bei vielen hin und wieder leise Zweifel anklopfen und bei manchen die inneren Alarmglocken schrillen. Das ganze Ausmaß des jetzigen Geschehens ist so ungeheuerlich, so perfide, so grausam menschenverachtend, dass man es in dieser Dimension nur schwer erfassen kann und kaum glauben mag.

Die Wahrheit ist so monströs, dass man sie zu gerne verdrängt und verleugnet und lieber den Lügen und Manipulationen der Herrschenden vertraut, sich von dem heftigen Trommelfeuer der allgegenwärtigen Gesinnungswächter und Blockwarte mitreißen lässt, um dann gefügig im Strom der gleichgeschalteten Qualitätsmedien mit zu schwimmen – bis zum letzten Atemzug. Es gab wohl in der gesamten Menschheitsgeschichte keinen vergleichbaren Rassismus. Denn was ist es denn anderes, wenn sich eine kleine Gruppe von Mächtigen anmaßt, über den Menschen zu bestimmen, ihn seiner Wurzeln, seiner Identität und seines Geschlechtes zu berauben, ihm seine Freiheit und seinen freien Willen zu nehmen?

Das nun seit Jahren bewusst und konsequent in die Wege geleitete Menschenexperiment sieht eine Knechtschaft der Massen vor, die offensichtlich die dunkelsten Sklavenzeiten in unserer Geschichte verblassen lässt. Das Individuum soll ausgemerzt werden, der freie, unabhängige Geist wird einem streng konformistischen Denken unterworfen. Es gibt nur noch eine einzige zulässige Meinung und jeder Andersdenkende wird vermutlich in naher Zukunft entweder inhaftiert oder gar getötet werden.

Es wurde von Politik, Medien und Kirchen (!) eine teuflische Maschinerie in Gang gesetzt, die jedwede Menschlichkeit abgelegt hat, die kein Gewissen kennt und kein Erbarmen. Die schlimmsten totalitären Strömungen scheinen sich verbündet zu haben: Kommunismus und Islam. Beide haben schon unzählige Opfer gefordert und die Lebensfreude und Lebensqualität der Menschen schon immer zerstört. Eine Steinzeitreligion mit brutalen Regeln und Strafen und eine Ideologie, die den Menschen noch nie Frieden und Wohlstand gebracht hat, werden im 21. Jahrhundert glorifiziert und den Bürgern als alleinig seligmachende Haltung auferlegt und vorgeschrieben.

Und so wie es aussieht, schrecken die Herrschenden vor keiner Lüge und vor keiner Gewalt zurück, um ihr Ziel zu erreichen: Den neuen Menschen – dem man jede menschliche Regung ausgetrieben hat.

Das waren M.Sch´s Gedanken und Empfindungen nach der Lektüre der drei Artikel:
Controller of the Universe von Matthias Lorch

Auszug aus der Rede von Viktor Orban zur Lage der Nation am 18. Februar 2018

Aussage von Martin Schulz zur Abwicklung der europäischen Nationalstaaten

 



Unabhängiger Journalismus ist zeitaufwendig

Dieser Blog ist ein Ein-Frau-Unternehmen. Wenn Sie meine Arbeit unterstützen wollen, haben Sie die Möglichkeit, mich mit einem Geldbetrag Ihrer Wahl zu unterstützen, so dass ich eine Recherchehilfe beschäftigen kann.
Bitte nutzen Sie dazu folgende Kontoverbindung:
Vera Lengsfeld
IBAN: DE55 3101 0833 3114 0722 20
Bic: SCFBDE33XXX

oder per PayPal:
Vera Lengsfeld unterstützen