Noch mehr Zensur bei GMX

Veröffentlicht am

Auf meinen gestrigen Artikel über die Löschpraxis bei GMX habe ich Hinweise von meinen Lesern erhalten, dass die schleichende Zensur bei GMX noch viel weiter geht.

Leserin E.B. schrieb mir:

„Ich kommentiere nicht bei GMX, jedoch habe ich ein Email Account dort.

Ungefragterweise verschiebt GMX von mir abonnierte News in den Spamorder.

Vorzugsweise von AfD Politikern, aber auch von Ihnen, Frau Steinbach oder Herrn Broder!!!

Wie kommt GMX dazu mich zu bevormunden oder gar erziehen zu wollen?“

Leser H.N. ergänzt einen anderen Aspekt:

GMX gehört zur United Internet AG. Deren Eigentümer Ralph Dommermuth hat der CDU unlängst € 500.000 gespendet, die größte Parteienspende in 2017 (bislang).

http://www.focus.de/finanzen/news/bundestagswahl-2017-internetmilliardaer-dommermuth-spendet-500-000-euro-an-die-cdu_id_7183012.html

Er engagiert sich in der “Flüchtling”sthematik, bei PI-News war dazu ein Artikel:

http://www.pi-news.net/wir-zusammen-wirtschaft-haelt-zur-deutschen-kanzlerin/

Ein Schelm, wer Schlechtes dabei denkt?



Unabhängiger Journalismus ist zeitaufwendig

Dieser Blog ist ein Ein-Frau-Unternehmen. Wenn Sie meine Arbeit unterstützen wollen, haben Sie die Möglichkeit, mich mit einem Geldbetrag Ihrer Wahl zu unterstützen, so dass ich eine Recherchehilfe beschäftigen kann.
Bitte nutzen Sie dazu folgende Kontoverbindung:
Vera Lengsfeld
IBAN: DE55 3101 0833 3114 0722 20
Bic: SCFBDE33XXX

oder per PayPal:
Vera Lengsfeld unterstützen