Danke, liebste Antifa!

Was für ein Akt außerordentlicher Kühnheit ! Hat sich tatsächlich ein Antifant allein und Gesicht zeigend in meinen Hausflur gewagt, um in meinem Briefkasten „Extra liebe Grüße!“ von „Ihrer Antifa des Herzens“ zu hinterlassen! Ich bin beeindruckt! Sonst tretet ihr doch immer nur in Rudeln, meist sogar vermummt auf. In Anbetracht des selbstlosen Mutes, den euer Genosse gezeigt hat, solltet ihr nicht nur wie üblich den Randalesieger des Jahres küren, sondern auch den tapfersten Einzelkämpfer.
Was wolltet ihr mir sagen? Zuletzt wurde ich auf diese Weise von der Stasi gegrüßt. Meist folgte darauf eine Aktion. Haussuchung, ein neues Zersetzungsgerücht, ein heimlicher Wohnungsbesuch, nach dem ich an verstellten Gegenständen sehen sollte, dass jemand dagewesen war.
Ist euch eigentlich klar, dass ihr nach den Zersetzungsrichtlinien der Staatsicherheit handelt? Wer hat euch das beigebracht?
Was kommt von euch als Nächstes? Wollt ihr demnächst meine Nachbarn informieren, dass sie neben einer Frau wohnen, die auch heute noch der Meinung ist, für die sei in der DDR im Stasiknast gesessen hat, dass Freiheit die Freiheit der Andersdenkenden ist und das auch öffentlich sagt? Oder wollt ihr schlagen, Steine oder Farbbeutel werfen, schießen?
In eurem Zentralorgan indymedia war ich in letzter Zeit immer mal Mode, weil ich das Recht verteidigt habe, zu demonstrieren, auch wenn euch die Ansichten der Demonstranten nicht gefallen. Erst letzte Woche habt ihr in Potsdam beweisen, dass ihr nicht nur brüllen könnt, wie meist in Berlin, sondern auch brutale Gewalt anzuwenden bereit seit. Zahlreiche Menschen wurden verletzt. Indymedia hat registriert, dass ich das Recht von Pegida, zu demonstrieren, verteidige, aber von euren eifrigen Beobachtern noch nie auf einer Demo gesichtet wurde. Das zeigt, dass ihr wirklich nichts begriffen habt.
Ihr seid unreife Wohlstandskinder, für die der Strom aus der Steckdose und das Geld aus dem Automaten kommt. Ihr lauft mit Transparenten „Deutschland verrecke“ herum und finanziert eure Aktivitäten mit Steuergeld aus dem 43- Millionen- Topf für den „Kampf gegen rechts“ aus dem Hause Schwesig. Ihr lasst euch von dem Staat finanzieren, den ihr bekämpft. Was glaubt ihr eigentlich, woher euer Geld kommt, wenn Deutschland verreckt ist? Eine menschliche Gesellschaft ist kein Computerspiel, wo alles blitzschnell wieder aufersteht, was zusammengeschossen wurde. Ihr spielt Bürgerkrieg, weil ihr glaubt, daraus könnte nie ernst werden.
Ist euch wirklich nicht klar, in welche Tradition ihr euch mit dieser Sprache stellt? Habt ihr eine Ahnung, wer der Erste war, der sich wünschte, dass Deutschland verrecken soll? Das war Hitler, der in seinem Testament sich gewünscht hat, dass Deutschland kein Recht hätte weiterzuleben, wenn er mit seiner Politik nicht zum Ziel kommen kann. Welcher Teufel reitet euch, Hitlers Testament vollstrecken zu wollen?
Ich habe in meinem Briefkasten jede Menge teure Propaganda- Postkarten gefunden, die der Antifant offenbar zu faul war, zu verteilen. Das ist doppelte Verschwendung von Steuergeld! Wenn ihr solche Sachen herstellt, bringt sie wenigstens ordentlich unter die Leute! Deshalb habe ich die Flyer auch umgehend zurückgehen lassen.
Nur die Karte an mich habe ich behalten. Auf der Vorderseite steht ein Lennon- Spruch:„Imagine there´s no countries“. John Lennon würde sich im Grab umdrehen, wenn er erführe, dass er von euch missbraucht wird. Er war für strikte Gewaltlosigkeit. Ihr solltet Lennon nicht nur zitieren, sondern euch an ihm ein Beispiel nehmen. Give peace a chance!