Corona Fehlalarm? Zahlen, Daten und Hintergründe

Veröffentlicht am

Das Buch von Karina Reiss und Sucharit Bhakdi mit diesem Titel hat es binnen weniger Tage auf die Bestseller-Listen geschafft. Sehr zu Recht. Nach all der Corona-Propaganda, mit der wir seit Monaten täglich attackiert werden, ist es wohltuend, endlich eine nüchterne Analyse dessen zu lesen, was die Welt seit Beginn dieses Jahres in Atem hält.

Beide Autoren sind Wissenschaftler mit zahllosen Publikationen auf dem Gebiet der Infektionsepidemologie, Biochemie, Mikrobiologie, Zellbiologie und Medizin. Zudem verfügt Bhakdi über Erfahrungen in der Patientenversorgung. Beide sind mit zahlreichen Preisen und Auszeichnungen bedacht worden. Es sind also Schwergewichte in ihrem Fach, die sich zu Wort melden.

Das Buch ist übersichtlich gegliedert und auch für medizinische Laien gut verständlich. Die Botschaft, die gut untermauert wird, ist verheerend für die Politik: Seit Beginn der Corona-Krise wurden politische Entscheidungen ohne ausreichende fachliche Grundlage getroffen. Die Zwangsmaßnahmen wie Lockdown, Abstandsgebot, Maskenzwang wurden erst verfügt, als die Pandemie bereits im Abflauen, beziehungsweise am Ende war.

Eine Aussage über die Gefährlichkeit des Virus war lange nicht möglich, weil es keine verlässliche Datenerhebung gab und die Zahlen willkürlich durcheinandergewürfelt wurden.

„Von Anfang an wurde durch das vereinte Wirken von Politik und Medien ein verzerrtes und irreführendes Bild verbreitet… Jeder positive Nachweis wurde als neuer Fall registriert, ohne zwischen „Infektion“ und ernster Erkrankung zu unterscheiden, wie es die Infektionskunde gebietet. Das Virus entwickelte sich zu einer scheinbar Riesengefahr für die Welt, weil die Zahl der Infektionen, die mit Krankheitsfällen gleichgesetzt wurden, mit durchgeführten Nachweisen sprunghaft in die Höhe schnellte“. Bis heute wird jeder Mensch, der mit dem Virus stirbt, als Corona-Toter registriert, obwohl die meisten Toten ein oder mehrere Vorerkrankungen aufwiesen und hochbetagt und morbid waren.

Es herrschten Chaos, Planlosigkeit und Unfähigkeit. „Um der Frage nach der Ausbreitung des Virus und der damit verbundenen tatsächlichen Gefahr nachzugehen, hätte man von Anfang an eine wissenschaftlich fundierte Studie durchführen müssen. Eine möglichst große Anzahl von Menschen in einem Ausbruchsgebiet hätte getestet und später bei positiv getesteten die Antikörper-Antwort bestimmt werden müssen.“

Es gab nur eine einzige Studie in Deutschland, die das gemacht hat, die sogenannte Heinsberg-Studie, die aber sofort von den Medien und den coronapolitischen Sprechern der Regierung Merkel, Christian Drosten (Virologe) und Lothar Wieler (Tierarzt) attackiert wurde, weil die klaren Daten dieser Studie allen Panikprognosen von Regierung und Medien widersprechen. Überhaupt wurden alle abweichenden Meinungen ignoriert oder sogar stigmatisiert. Das ging bis hin zur Schöpfung des „Coroanleugners“.

Auch heute, nachdem die angedrohte Welle mit hunderttausenden oder sogar eine Millionen Toten nicht eingetroffen ist und der Verlauf von Covid 19 dem einer mittelschweren Grippewelle ähnelt, wird weiter Angst und Panik geschürt. Drosten warnt immer wieder vor einer zweiten Welle, der Maskenzwang und das Abstandsgebot werden aufrecht erhalten, damit, so die Begründung der Gesundheitsminister, die Menschen nicht den Eindruck gewännen, die Pandemie sei vorüber.

Statt mündiger Bürger bevorzugt die Regierung maskierte Angsthasen, die sich nicht mehr trauen, sich ihres eigenen Verstandes zu bedienen. Die Corona-Propaganda läuft auf Hochtouren.

Im 4. Kapitel behandeln die Autoren die brisante Frage, ob die ergriffenen „Schutzmaßnahmen“ sinnvoll waren und etwas gebracht haben. War es gerechtfertigt, das Wirtschaftsleben so zu ruinieren, dass jetzt ein europaweites „Aufbauprogramm“ nötig ist? Nein, sagen die Autoren. Die Maßnahmen wurden verhängt, als die Pandemie bereits im Abflauen war. Die angerichteten Kollateralschäden waren nicht nur zwecklos, sie sind schlimmer als diejenigen, die das Virus je hätte verursachen können. Inzwischen kann man in den sozialen Netzwerken Statistiken sehen, wie viele Corona infizierte und -tote es in Deutschland und Europa gegeben hat. Für Deutschland liegen die Zahlen unter einem Prozent. Dafür wird die Gesamtbevölkerung unter Kuratel gestellt. Nicht die Kranken werden isoliert, sondern die Gesunden! Die Folgen der von der Politik angerichteten wirtschaftlichen Rezession werden wir im Herbst statt der zweiten Corona-Welle zu spüren bekommen.

Im Kapitel 7 untersuchen Reiss und Bhakdi, welche Maßnahmen die richtigen gewesen wären und führen den Nachweis, dass die geplanten flächendeckenden Impfungen nur einen Erfolg haben werden – sie spülen Milliardenbeträge in die Kassen der Pharmakonzerne.

Drosten und das RKI empfehlen flächendeckende Impfungen mit Impfstoffen, die nicht ausreichend auf Nebenwirkungen geprüft wurden. Mit solch abenteuerlichen, um nicht zu sagen menschenverachtenden Vorschlägen kommen sie nur durch, weil die Medien komplett versagen. Statt kritische Fragen zu stellen, begnügen sie sich damit, die Regierungsmeinung zu unterstützen. Die Medien erinnern nicht daran, dass Drosten in der Schweinegrippen-Zeit flächendeckende Impfungen empfahl. Die Regierung kaufte Millionen Dosen Impfstoff, den mit Nebenwirkungen für die Bevölkerung, den ohne Nebenwirkungen für die Regierung, die nach Ausbleiben der Schweinegrippewelle mit viel Steuergeld wieder vernichtet werden mussten. Ist ein Schelm, der da ein Dejà vu hat? Drosten mit seinen nachweisbaren Fehlprognosen in der Schweinegrippe ist heute Regierungsberater, diejenigen, die damals vor der Panik gewarnt und Recht behalten haben, Wolfgang Wodarg und Sucharit Bhakdi, werden als Corona-Leugner stigmatisiert.

Wohin hat uns das geführt? Wir haben erlebt:

Medial geschürte Massenhysterie, Willkür der politischen Entscheidungen, massive Einschränkung der Grundrechte, Zensur der Meinungsfreiheit, Selbst-Gleichschaltung der Medien, Diffamierung Andersdenkender und Denunziantentum.

Das einzig positive in dieser Krise ist, dass immer mehr Menschen dieses ungute Spiel durchschauen und die akute Gefährdung von Demokratie und Rechtsstaat erkennen. Dieses Buch ist geeignet, allen die Augen zu öffnen. Deshalb sollte es massenhaft gekauft und gelesen werden.

Reiss/ Bhakdi: Corona Fehlalarm?



Unabhängiger Journalismus ist zeitaufwendig

Dieser Blog ist ein Ein-Frau-Unternehmen. Wenn Sie meine Arbeit unterstützen wollen, haben Sie die Möglichkeit, mich mit einem Geldbetrag Ihrer Wahl zu unterstützen, so dass ich eine Recherchehilfe beschäftigen kann.
Bitte nutzen Sie dazu folgende Kontoverbindung:
Vera Lengsfeld
IBAN: DE55 3101 0833 3114 0722 20
Bic: SCFBDE33XXX

oder per PayPal:
Vera Lengsfeld unterstützen