Idomeni ist nur die Spitze des Eisbergs

Beinahe hätte es geklappt. Am Morgen nach der Landtagswahl sollten tausende „Flüchtlinge“ die Grenze zu Mazedonien überschreiten und Europa unter Druck setzen.

Die Sache ging schief, weil am Vorabend des für den Marsch angesetzten Termins drei Menschen bei dem Versuch, den Grenzfluss an der von den „Aktivisten“ bezeichneten Stelle zu überqueren, ertrunken waren. Das hielt die Organisatoren aber nicht auf. Sie ließen zu, dass selbst Kinder auf den lebensgefährlichen Weg mitgenommen wurden.

Die Aktion war sorgfältig geplant- nicht von den Flüchtlingen selbst, sondern anscheinend von deutschen, steuergeldfinanzierten Linksextremisten, verniedlichend „Aktivisten“ genannt. Was die gesamte Presse, die vor Ort und in den heimischen Redaktionen die Inszenierung verfolgte, nicht hinterfragte, hat ein Einzelkämpfer, Don Alphonso von faz online, sauber recherchiert. Sein Bericht „ Wie man in Idomeni eine humanitäre Katastrophe inszeniert“ liest sich wie ein Krimi. „Idomeni ist nur die Spitze des Eisbergs“ weiterlesen

Flüchtlingshelfer gehen in Idomeni über Leichen

Im Wahlkampfgetöse ging unter, dass sich der Dauerminister der Regierung Kohl, Norbert Blüm, am Wahlwochenende auf den Weg in einen ganz besonderen Abenteuerurlaub gemacht hat. Er flog nach Griechenland und fuhr nach Idomeni, um pressewirksam in einem Flüchtlingszelt zu übernachten. Nachdem die Fotos im Kasten waren, kehrte er sogleich in seine Bonner Villa zurück. Seine Aktion war etwa so geschmacklos, wie die Party von „Cinema for Peace“ während der letzten Berlinale, bei der die elitäre Gesellschaft ihren Champagner in Rettungsfolien gewickelt schlürfte. „Flüchtlingshelfer gehen in Idomeni über Leichen“ weiterlesen

Das schwarzrotgrüne Politik- Kartell schaltet auf stur

Am Tag nach der für alle etablierten Parteien desaströsen Wahl ist das Signal unmissverständlich: Wir machen weiter, wie bisher. Das Ergebnis wird einfach in eine 80%- Zustimmung zur Allparteien- Koalition umgelogen. Einen ähnlichen Erfolg hatte bisher nur die SED aufzuweisen, die ihre politischen Konkurrenten einfach in die Nationalen Front gezwungen und entmündigt hat.

Kanzlerin Merkel, die eine „schwarz-rot-grünen Koalition… in der Flüchtlingsfrage geschmiedet hat“, wie Jacob Augstein jubelt, hatte keine Gewalt nötig. „Das schwarzrotgrüne Politik- Kartell schaltet auf stur“ weiterlesen

Merkel ist die Kanzlerin von Rot- Grün!

Wer es nicht glauben wollte, dem wurde es von den gestrigen Landtagwahlen bestätigt: Merkel ist die Kanzlerin von Rot- Grün. Die „Zeit Online“ hat es in einer ersten Reaktion auf den Punkt gebracht, als sie aus dem Wahlergebnis eine Zustimmung zu Merkels Flüchtlingspolitik herausgelesen hat. Sie zitiert drei Unionspolitiker, von der Leyen, Oettinger und Lammert, die im Ausgang der Landtagswahlen „keinen Grund für einen Kurswechsel“ sehen und zum Durchhalten aufrufen. Von der Leyen , das ist die Frau, die ihren Doktor- Titel behalten darf, obwohl ihre Doktorarbeit etliche Plagiate enthält, die aber keine „ Täuschungsabsicht“ erkennen lassen, formuliert es besonders kühn: Mehr als 80% der Bürger hätten für Parteien gestimmt die „den Kurs der Kanzlerin befürworten“. Das ist wieder keine Täuschungsabsicht, hier wird die Öffentlichkeit für dumm verkauft. „Merkel ist die Kanzlerin von Rot- Grün!“ weiterlesen

Wider den moralischen Totalitarismus der Kanzlerin

In ein paar Jahren, wenn es unsere Demokratie noch gibt, wird man sich fassungslos fragen, wie eine solche Mischung aus Verantwortungslosigkeit und Dilettantismus, die Kanzlerin Merkel ausmacht, jahrelang regieren konnte. Die genaueste Beschreibung des Typs Politiker, den Merkel verkörpert, findet sich bei Alexis de Tocqueville, der von Alphonse de Lamartine gesagt hat: „“Ich weiß nicht, ob ich in der von selbstsüchtigen Ambitionen erfüllten Welt, jemals einem Menschen begegnet bin, der weniger ans Gemeinwohl dachte, als er…Ich habe auch keinen gekannt, der weniger aufrichtig war und die Wahrheit mehr missachtete…Er achtete so wenig auf sie, weil er sich nicht mit ihr beschäftigte…denn er dachte nie an etwas anderes, als an die Wirkung, die er im Augenblick gerade erzielen wollte.“ „Wider den moralischen Totalitarismus der Kanzlerin“ weiterlesen

Was ist das Gegenteil von rechtsextrem?

In Helldeutschland ist wieder einmal die Hölle los. AfD fälscht Überschrift! Die betroffene Zeitung kündigt juristische Konsequenzen an! „Wir sind empört über die Verfälschung unserer Überschrift“, zitiert  focus online den stellvertretenden AZ-Chefredakteur Timo Lokoschat. „Wir sehen eine Urheberrechtsverletzung und prüfen außerdem, ob die AfD die Unternehmenspersönlichkeitsrechte der „Abendzeitung“ verletzt hat.“ „Was ist das Gegenteil von rechtsextrem?“ weiterlesen

Justizminister Maas als Schutzpatron von Denunzianten

Als die DDR abtreten musste, dachten wir, es sei auch mit dem Schild und Schwert der SED vorbei. Nun müssen wir erleben, dass die Stasi 2.0 wieder unseren Alltag überwacht. Das Urbild schütze den Friedensstaat vor seinen Feinden,die er als Agenten des bundesdeutschen Revanchismus überall im Land vermutete.  Der Klon widmet sich dem „Kampf gegen Rechts“, denn dort steht der Feind alles Helldeutschen. „Justizminister Maas als Schutzpatron von Denunzianten“ weiterlesen

Die Janusköpfigkeit der Grünen

Die Causa Beck soll ganz schnell zu den Akten gelegt werden, was vorauszusehen war. Die Maßstäbe, die sie an andere anlegen, sollen für Grüne selbst nicht gelten. Cem Özdemir, hat es in seiner ersten Reaktion für angebracht gehalten, sogar einen Mandatsverzicht Becks ins Spiel zu bringen, sollte sich bestätigen, dass es sich bei der gefundenen Droge tatsächlich um Christal Meth handelt: „Ich wünsche ihm selber, dass er in der Lage ist, die richtigen Entscheidungen zu treffen“, sagte er dem Deutschlandfunk. Nun schwenkt Özdemir schon wieder um. Beck hätte eine zweite Chance verdient, verkündet er. „Die Janusköpfigkeit der Grünen“ weiterlesen

Der tiefe Fall des Moralapostels Beck

Plötzlich und unerwartet wurde die Öffentlichkeit gestern vom politischen Tod eines scheinbar unerschütterlichen Politprofis überrascht. Der innen- und religionspolitische Sprecher der Grünen Bundestagsfraktion, Volker Beck, wurde am Dienstag Abend gegen 23 Uhr beim Verlassen einer polizeibekannten Dealerwohnung, wie es in den Medien hieß, mit 0,6 Gramm Chrystal Meth erwischt. Beck legte daraufhin sofort alle seine Ämter nieder, will aber sein Bundestagsmandat behalten. Eine Erklärung will Beck nicht abgeben, das soll sein Anwalt irgendwann tun. „Der tiefe Fall des Moralapostels Beck“ weiterlesen

Niemand braucht TAZ- Kretins- eine Gegensatire

Satire darf alles. Sie kann sich nicht wehren, auch nicht gegen gänzlich unbegabte Schreiber, die ohne einen Funken Humor, aber mit viel Gift und Galle sagen wollen, was sie sich sonst nicht zu sagen trauen. Die TAZ ist für die Veröffentlichung verunglückter Satiren notorisch. Vor Jahren fand sie es lustig, den sterbenden Autor Jürgen Fuchs mit den Symptomen seiner Krebskrankheit zu verhöhnen. „Niemand braucht TAZ- Kretins- eine Gegensatire“ weiterlesen